Prävention und funktionelle Medizin
Home >> Prävention und funktionelle Medizin >> Akupunktur mit Magneten
Akupunktur mit Magneten
Ursachenbezogene Therapie nach genauer Gesundheitsanalyse
 

Akupunktur -
Lebensenergie wieder fließen lassen

Mit der Chinesischen Medizin wird immer der ganze Mensch, nicht nur das kranke Organ, schon gar nicht nur das Symptom behandelt.

Ziel der Akupunktur ist es, das Qi wieder fließen zu lassen. Qi ist ein anderer Ausdruck für Lebensenergie. Sie strömt in den Energieleitbahnen, den Meridianen, auf denen die Akupunkturpunkte liegen.

Ist die Energie blockiert, kommt es zu einem Stau des Energieflusses, können Organe weniger gut durchblutet oder bioelektrisch nicht optimal versorgt werden. Die Informationssignale sind gestört. Aktion und Reaktion im Körper kommen durcheinander und andere Regelkreise versuchen, das auszugleichen. Hierbei kommt es zu einer Belastung anderer, ursprünglich nicht betroffener Organsysteme.
Die Energie wird „umgeleitet“. Ziel der Akupunktur ist es, diesen Energiefluss nach genauer Gesundheitsanalyse wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.
Mittlerweile ist die Akupunktur auch in der klassischen Medizin eine anerkannte Methode.
Präventiv eingesetzt kann Akupunktur Regulationsstörungen im Körper vermindern und dadurch den Ausbruch ernsthafter Erkrankungen verhindern.

Akupunktur mit Magneten (HMMT)
Bei der klassischen Akupunktur werden Akupunkturnadeln eingesetzt. Mittlerweile gibt es eine wirksame Alternative, bei der koreanische Spezialmagnete zum Einsatz kommen. Sie werden dorthin geklebt, wo man auch Akupunkturnadeln setzten würde. Die Magnete wirken wie Nadeln, indem sie den Energiefluss im Körper regulieren.
Energieblockaden werden gelöst, Stoffwechselvorgänge reguliert. Sie optimieren sich selbst und beseitigen damit Krankheitsprozesse.
Akupunktur mit Magneten ist eine nahezu nebenwirkungsfreie Heilmethode, völlig schmerzlos, schonend und sehr wirkungsvoll.

Akupunkturmagnete werden eingesetzt bei:

  • Augenerkrankungen, Kopfschmerzen, Migräne
  • Schlafstörungen, Depressionen
  • Psychosomatischen Beschwerden, chronischem Müdigkeitssyndrom, abnormer Müdigkeit, zum Beispiel nach Infekten
  • Entzündungen der Nasennebenhöhlen, allergischen Erkrankungen, z.B. Heuschnupfen
  • Allergischen und entzündlichen Hauterkrankungen, z.B. Furunkeln, Ekzemen, Geschwüren, Gürtelrose
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, zum Beispiel Durchblutungsstörungen, funktionellen Herzbeschwerden
  • Chronischen Infekten der Luftwege, chronischer Bronchitis, Bronchialasthma
  • Magen-Darm-Beschwerden, z.B. Magenschleimhautentzündungen, Reizdarmsyndrom
  • Rheumatischen Erkrankungen und Gelenkentzündungen, Wirbelsäulensyndromen
  • Schmerzzuständen der Harn- und Geschlechtsorgane, Regelstörungen, Wechseljahresbeschwerden
  • Erkrankungen im Kindesalter

Die Magnete verbleiben ca. 1-2h am Körper. Meist ist nach wenigen Sitzungen eine deutliche Linderung der Beschwerden zu verzeichnen.

Anmeldung
bitte entweder in der ProPrevent Zentrale
unter der Telefon Nr.:06151 1590167

oder direkt bei Herrn Dr. Olesch unter der Telefon Nr: 06151 292603